Heiß

gnadenlos heiß … ich musste an ein altes Lied von BAP denken, als ich heute Mittag im Ostpark meine Runden drehte.

Wenn man durch diesen Park läuft nimmt man die Realität des verdichteten Bauens gar nicht so war … am Horizont hüpfen die obersten Stockwerke der umgebenden Häuser, so wie an manchen Tagen vom sechsten Stock aus die Spitzen der Alpen zwischen den anderen Häusern sichtbar werden.

Mer kütt sich vüür, als ob mer en der Sauna sööß, singen BAP.

Nun so schlimm war es nicht, als ich mich zu einem Streifzug durch Teile von Neuperlach aufmachte. Die letzten Tage brachten immer wieder interessante Begegnungen, ich wollte einem meiner Sujets der nächsten zwei, drei Jahre auch mit der Kamera ein wenig näher kommen.

Neuperlach 1

Neuperlach 1

Neuperlach gilt in München immer noch als „Grattler Viertel“, sprich Präkariat, sprich da, wo anständige Leute nicht leben. Meine Erfahrungen der ersten zwei Wochen widersprechen dem. Ich habe es selten so leicht empfunden mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Nicht nur im Hausflur. Auch auf der Straße. Beim Laufen. Im Supermarkt. An der Bushaltestelle.

Oft ist ein Lächeln, der Beginn eines Gespräches.

Neuperlach 2

Neuperlach 2

Es macht mich nachdenklich, dass einfache, vielleicht sogar unverbindliche Freundlichkeit die Türe zu einem Gespräch öffnen kann. Wie arm ist doch unsere Welt an alltäglicher Freundlichkeit geworden. Vielleicht fällt es mir in der Stadt einfach mehr auf, denn auf dem Land ergibt sich die Möglichkeit zum Gespräch mit Fremden jenseits des eigenen Gartenzauns fast gar nicht.

Und doch ist es so einfach.

Nur mit dem mir gewohnten „Grüß Gott“ bin ich ein wenig zurückhaltend geworden. Oft scheint mir das unverbindliche „Hallo“ passender. Eigentlich schade, denn die meisten, die bei den Worten „Grüß Gott“, die mir quasi automatisch rausrutschen, zusammenzucken, glauben eigentlich auch an den einen Gott.

Christentum, Judentum und Islam sind nicht nur monotheistische Religionen, sie sehen auch alle Abraham als ihren Stammvater.

Neuperlach 3

Neuperlach 3

Ich musste in den letzten Wochen oft an Lessings Ringparabel denken.
Da steckt sicher mehr Wahrheit drin, als man als Zehntklässler erkennen kann; egal ob heute oder vor 40 Jahren.

Vielleicht sollte man ja auch mal wieder ins Theater gehen.
Zumindest wäre es dort sicher angenehm kühl 🙂

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Heiß

  1. Hallo, prima shoots! Aber nicht nur das, dies ist einer der wenigen Blogs, in denen man sehr gute Sätze findet wie z.B. „Wie arm ist doch unsere Welt an alltäglicher Freundlichkeit geworden. “ Ein anregender Blog! Vg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.