Andacht

Seit langer Zeit befasse ich mich mit der Abbildung des Spirituellen in der Fotografie. Wie kann man einen spirituellen Moment erfassen, die Spiritualität, den Geist eines Ortes bildlich wiedergeben. Viele Bildbände sogenannter spiritueller Orte bieten lediglich Landschaftsfotografie, mal besser mal schlechter, aber die Bilder sind nur in den seltensten Fällen in der Lage den „genius loci“ wirklich zu transportieren, von tanszendieren gar nicht zu sprechen.

Andacht

Das deutsche Wort „Andacht“, das man eigentlich erst seit dem 13 Jahrhundert in der heute üblichen Bedeutung des „Denkens an Gott“ gebraucht, gefällt mir sehr gut; besser als viele Äquivalente in anderen indo-europäischen Sprachen. Im Denken an etwas ruhig werden, Frieden finden.

Persönlich fällt mir das schwer, wenn ich unter vielen Menschen bin; selbst an wahrlich spirituellen Orten. Um so mehr faszinieren mich Menschen, die selbst in der größten Menschenmenge dazu in der Lage zu sein scheinen. Ich habe schon oft einzelne in der Menge fotografiert, wenn mich ihr Gesichtsausdruck interessierte.

Gott finden, wenn man in der Masse steht. Dazu gehört Kraft.

Advertisements

2 Gedanken zu “Andacht

  1. 1 – Ich weiß gar nicht, ob es wirklich spirituelle Orte gibt. Gibt es nur Orte mit spirituellen Menschen, und ist nicht vielleicht das der Grund, weshalb Landschaftsfotografie die Schönheit der Landschaft, aber nicht das Spirituelle, das die Menschen erleben und fühlen, darstellen kann?
    2 – Und wenn man in einer gottbegeisterten Masse steht (was immer man sich genau darunter vorstellen mag) – braucht man dann nicht weniger Kraft?

    • Als ich finde schon, dass es Orte gibt, die mich im Inneren berühren. Für mich gehört beispielsweise Assisi dazu, aber es einfach schwierig Spiritualität bildlich zu erfassen.
      Was die Masse angeht: Ortega y Gasset hat geschrieben, das Massen immer ablenken. Mir geht es ähnlich – mir fällt der innere Dialog einfach schwerer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.